Kölner Stadtanzeiger vom 31.01.2017

Pressebericht

Landesliga: HSG Refrath/Hand – SV Eilendorf 18:14 (8:9). Zwar gelang nach dem 1:3 der Ausgleich zum 6:6, doch anschließend lief die HSG ständig einem Ein-Tore-Rückstand hinterher: „Wir sind derzeit nicht in der Form unseres Lebens, aber die Einstellung hat gestimmt“, so Trainer Oliver Geib. Seine Pausenansprache zeigte Wirkung, die Gastgeberinnen legten zum Start in die zweite Halbzeit einen 5:0-Lauf hin. Geib: „Wir haben das Tempo erhöht und uns kaum Ballverluste erlaubt.“ Die HSG ließ viele Chancen aus, fuhr aber den wichtigen Sieg ein. Nach der Pause setzte das Team die Vorgaben des Trainers vorbildlich um und zog mit dem Gegner nach Punkten gleich. Pech im Abschluss hatte Jana Asselborn, die am Ende sogar leer ausging. Auf sie setzt Geib ebenso wie auf Anna Derwich, die beiden großen Talente bei der HSG.

HSG Refrath/Hand: Wegner, Welling; Schäfer 5, Brandes 4, Schopen 3, Derwich 3, Nicolai 1, J. Berghausen 1, S. Berghausen, Nünning, Couwenbergs, Asselborn, Tillenkamp,

Kölner Stadtanzeiger vom 31.01.2017

Diana Brandes fuhr mit der HSG Refrath/Hand einen wichtigen Pflichsieg ein. Foto: Axel Randow

Steckbriefe der Spielerinnen