LENZ ganz sportlich! Oder die Geschichte vom ersten Handballmaibaum...

BERGISCH GLADBACH. Peter Lenz, Inhaber des Möbelhauses LENZ in Bergisch Gladbach, staunte am Morgen des 1. Mai nicht schlecht: Stand da doch tatsächlich am Rande des Kundenparkplatzes ein riesiger Maibaum, liebevoll geschmückt mit kleinen, ausgeschnittenen Papierherzen und den Fotos junger, handballschleudernder Damen…

Dahinter steckte eine sehr sympathische Geste der 1. Handball Damenmannschaft der SGH Refrath/Hand.

„Wir haben vor zwei Jahren händeringend nach einem Sponsor gesucht“, erinnert sich Team-Kapitänin Vicky Ohlig. „Ich habe sehr viele Firmen angeschrieben und um Unterstützung für unseren Sport gebeten. Von den meisten habe ich keine Antwort bekommen, von einigen eine knappe Absage. Nur Herr Lenz signalisierte Interesse und wollte mehr über unsere Mannschaft wissen. In diesem Jahr gehen wir bereits in die dritte gemeinsame Saison und wir sind sehr dankbar, dass Herr Lenz uns so großzügig unterstützt.“
Obwohl Firmenlenker Peter-Michael Lenz selbst nie Handball gespielt hat, nimmt er sehr viel Anteil am sportlichen Erfolg oder Misserfolg seiner Schützlinge. Nach jedem Spiel bekommt er das Ergebnis per WhatsApp zugeschickt und teilt mit ihnen Freud und Leid über Siege oder Niederlagen.

Viele Sportvereine sind breitensportorientiert aufgestellt. Sie bieten meist ein möglichst breites Spektrum an Sportarten an, um für viele Mitglieder interessant zu sein. Doch die jeweiligen Sportabteilungen haben meist nur relativ kleine Etats, um ihre Sportler zu unterstützen. Anfallende Kosten wie Trainervergütungen, Fahrtkosten zu den Auswärtsspielen, Trikots, Trainingsanzüge, Sportmaterialien wie zB Bälle, Ballpumpen und Trainingsgeräte müssen dann von den Abteilungseinnahmen finanziert werden. Und da sind sehr oft Grenzen gesetzt, denn die Mitgliedsbeiträge allein reichen nicht aus.

„Für uns ist es ein wahrer Segen, dass wir mit MÖBEL LENZ ein lokales Unternehmen gefunden haben, das uns und unseren Sport so toll unterstützt“, freut sich Rechtsaußen Dana Schäfer, bei der nach eigener Aussage schon die Welt untergehen müsse, um sie vom Handballspielen abzuhalten. „Deswegen wollten wir etwas zurückgeben und haben uns das mit dem Maibaum ausgedacht…“ Und so haben sich die Handballmädels mit ihrem Fotograf Frank Henzel dann zu einer Nacht- und Nebelaktion aufgemacht und Peter Lenz konnte am Morgen des 1. Mai seinen allerersten Maibaum bestaunen. „Es ist ein Dankeschön, das von Herzen kommt“, meint Torhüterin Lara Wegner. „Und das vielleicht auch mit dazu beitragen könnte, dass auch andere Unternehmen ihr Herz für den lokalen Sport entdecken.“ Peter Lenz jedenfalls freut sich bereits auf die kommende Saison, in der „seine Mädels“ wieder mit dem Logo des Möbelhauses auflaufen. Und wer weiß: vielleicht klappt es ja mit dem Aufstieg in die Verbandsliga. Übrigens: wer mehr über MÖBEL LENZ und die 1. Damen-Mannschaft der HSG Refrath/Hand wissen möchte, wird auf möbel-lenz.de unter dem Menüpunkt „Lenz ganz sportlich“ mit Infos, Fotos und Spielberichten regelrecht überschüttet;-)

alle Fotos copyright © Frank Henzel mailto: frank_henzel@hotmail.com; http://portfolio.fotocommunity.de/frank-fotografiert