Die 1. Damen muss zum Tabellenführer

Vorbericht zum Spiel gegen den Tabellenführer

Keine leichte Aufgabe wartet am Samstag Nachmittag auf die Hander Damen, man ist zu Gast beim Tabellenführer aus Frechen. Auch wenn die Tabelle zum jetzigen Zeitpunkt der Saison noch keine große Aussagekraft hat, sprechen die Ergebnisse der Frechener Damen für sich. Drei der vier Spiele wurden mit 8 oder mehr Toren gewonnen. Gegen den HV Erftstadt, gegen den die HSG eine 19:23-Niederlage einstecken musste, schaffte der HSV Frechen einen knappen 1-Tore-Sieg. Nicht ganz so rund starteten unsere Damen in die Saison. Man konnte zwar bis auf das Auftaktspiel alle weiteren Partien für sich entscheiden, überzeugte aber bis jetzt eher mit der kämpferischen als der spielerischen Leistung.

In der letzten Saison dominierten die HSG Damen das Spiel in auswärtiger Halle und gewannen am Ende deutlich mit 17:29. Der Gastgeber wird also wahrscheinlich top motiviert sein, diese Niederlage vergessen zu machen. Um dem etwas entgegen zu setzen, müssen die Hander Damen sich auf ihre Qualitäten besinnen. Insbesondere den starken Frechener Rückraum muss man frühzeitig in den Griff bekommen, um aus einer starken Abwehr heraus schnell nach vorne zu spielen und so zu einfachen Toren zu kommen.

Nach einer Leistungssteigerung am vergangenen Wochenende stimmt die Motivation. Auch wenn man aufgrund der Herbstferien dezimiert nach Frechen fährt, ist die Mannschaft heiß darauf, es unseren 1. Herren gleich zu tun und einen (oder besser beide) Punkt(e) mit nach Hause zu nehmen.

Foto Vorbericht

Die 1. Damen muss zum Tabellenführer

Steckbriefe der Spielerinnen