HSV Frechen II - HSG Refrath/Hand

Landesliga: HSV Frechen II – HSG Refrath/Hand 30:18 (11:12)

Ohne Lisa Kinzel und Helena Nünning wehrte sich die HSG im ersten Durchgang nach Leibeskräften, um sich nicht vom Mitfavoriten auf den Aufstieg „vernaschen“ zu lassen. Es gelang, die Gäste kauften dem HSV den Schneid ab. „Mit der ersten Hälfte bin ich zufrieden. Wir haben alles aus uns rausgeholt, ich war überrascht“, gesteht Trainer Oliver Geib. Im zweiten Durchgang schwanden in der Endphase die Kräfte. Die Gastgeberinnen feierten einen Kantersieg, der nicht den wahren Spielverlauf widerspiegelt. Zu allem Überfluss verletzte sich Lena Köster, die mit einem Bänderriss länger ausfallen wird.

HSG Refrath/Hand: Wegner, Welling; Brandes 4, Schäfer 6/3, Nicolai 1, Couwenbergs 2, Köster, S. Berghausen 1, Schopen 2, Tillenkamp 2, Hantusch.