1.Damen – VfL Gummersbach

Spielbericht: 1.Damen – VfL Gummersbach 30:25 (14:13)

Sonntagnachmittag ging es für unsere 1. Damen im zweiten Heimspiel um die nächsten beiden Punkte.
In der Ansprache vor dem Spiel betonte Trainer Olli Geib, dass jeder auf seiner Position vollstes Vertrauen hätte und erinnerte noch einmal an die Übungen aus dem Training. Nur mit einer starken Abwehr und schnellem Spiel nach vorne könnte das Spiel gewonnen werden.
Trotz, dass die Mädels sich viel vorgenommen hatten, startete das Spiel eher schleppend. Zwar erzielten sie das erste Tor, doch die Gummersbacher, ebenfalls sehr motiviert für das Spiel und heiß auf die Punkte, zogen mit und gleichten immer wieder aus. Nach knapp 7 Minuten konnten sich unsere Damen das erste Mal mit zwei Toren zum 7:5 absetzten. Die Absprache in der Abwehr funktionierte jedoch nicht und die Gummersbacher brachten unsere Mädels mit ihren Spielzügen immer wieder aus dem Konzept. Auch nach vorne konnten einige sicher geglaubte Chancen nicht verwertet werden. Zwei Minuten vor Ende der ersten Halbzeit lagen die Gäste noch mit einem Tor vorne doch durch zwei schöne Aktionen konnten die Hander mit einem leichten Vorsprung von 14:13 in die Kabine gehen.

Für die zweite Halbzeit nahm man sich vor, das Spiel konsequent zu Ende zu spielen. Dafür musste vor allem die Abwehr die Sperre am Kreis in den Griff bekommen und die Spielzüge früh unterbinden.
Mit neuer Motivation starteten wir in die zweite Halbzeit und wieder gelang uns der erste Treffer der Halbzeit, doch der VfL ließ nicht locker und zog wieder mit zwei Toren davon. Bei einem Stand von 19:21 wachten die Damen dann endlich auf. Hinten verhinderte die HSG frühzeitig die Spielzüge der Gäste, spielten vorne aber ihre eigenen. Es gelangen zwei Treffer in Unterzahl und erfreulicherweise scheint der Fluch der 7-Meter gebrochen zu sein, denn Jana verwandelte sechsmal sicher vom Punkt.
Mit einem fünf-Tore-Lauf zum 24:21 schien der Wille der Gastgeber gebrochen zu sein. In den letzten 10 Minuten des Spiels brachte man die Punkte sicher nach Hause und konnte noch ein wenig für das Torverhältnis tun. Durch den 30:25 Sieg befinden sich unsere Damen nach dem aktuellen Spieltag auf Platz 3 der Tabelle. Nächste Woche wartet ein hartes Stück Arbeit auf unsere Damen, denn sie müssen auswärts beim noch ungeschlagenen Tabellenführer Frechen ran.
Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung durch die vielen Zuschauer!

Es spielten und trafen: Mareike Welling und Lara Wegner im Tor; Kathrin Nicolai (5), Helena Nünning (3), Alexandra Hantusch (2), Jana Asselborn (9/6), Diana Brandes (5), Nina Schopen (3), Jenny Berghausen (2), Dana Schäfer (1), Steffi Berghausen, Laura Tillenkamp