HSG Refrath/ Hand vs. TuS Derschlag

Vorbericht

Sonntag  21.02.2015 17.00 Uhr in Gummersbach: TuS Derschlag vs. HSG Refrath/Hand

Am Sonntag führt es für unsere Mädels zum Tabellenletzten, dem TUS Derschlag aus Gummersbach. Die Aufsteiger aus dem oberbergischen Kreis konnten bisher nicht ein einziges Mal punkten -allerdings hat das junge Team von TuS Derschlag am letzten Wochenende bewiesen, dass auch gegen sie erst einmal gewonnen werden muss. So ging beim letzten Spiel mit 19:23 (10:11) zwar der PSV Köln (aktuell Tabellendritter) als Sieger vom Platz, trotzdem ist zu erkennen, dass sich das Team aus dem Oberbergischen noch lange nicht aufgegeben hat! Das Hinspiel konnte klar mit 29:13 gewonnen werden, allerdings sind die Damen durch Verletzungen, Krankheit und Urlaub am Wochenende dezimiert. Die Gastgeberinnen werden vor heimischer Kulisse, nach dem letzten knapperen Spiel, sicherlich nachlegen wollen- so dass unsere Damen um Trainer Olli Geib den Kampf von Anfang an aufnehmen müssen.

Spielbericht

Landesliga Damen- Endlich wieder erfolgreich

Tus Derschlag vd. HSG Refrath/Hand 14:22 (7:12)

Am Sonntag ging es für die Damen der HSG ins bergische Gummersbach zum TuS Derschlag. Nach dem letzten Spiel gegen den Djk Leverkusen, das leider verloren wurde, mussten am Sonntag zwei Punkte her. Nicht nur für den Platz in der Tabelle sondern auch für die Motivation innerhalb der Mannschaft. Trotz oder gerade wegen einiger Krankheits- und Verletzungsausfällen starteten unsere Damen mit guter Laune und hoch motiviert, dabei halfen auch einige Spielerinnen aus der weibl. A-Jugend, die an diesem Sonntag bei den Damen für eine volle Bank sorgten. Oft ist eine „dezimierte“ Mannschaft motivierter und siegessicherer als ein voll besetzten Team. Jeder weiß dann, er wird gebraucht und ggf kommt es nur auf ihn an.

Das erste Tor auf der Seite der HSG fiel daraufhin schon in der 1. Minute- leider konnten die Gastgeberinnen schnell zum Ausgleich kontern. Aber wie bereits im Training besprochen und vorgenommen wurde weiter Druck auf die gegnerische Abwehr ausgeübt und die Lücke gesucht und gefunden! Mit einer starken Abwehr und konzentrierten Abschlüssen konnten die HSG Damen sich daraufhin mit einem 8:4 absetzen.Im 2ten Drittel der ersten Halbzeit ließ die Abwehrleistung unserer Damen etwas nach woraufhin die Gegner einfache Tore machen konnten. Zur Habzeitpause stand es 7:12.

In der Kabine forderte Trainer Oliver Geib eine konzentriertere Abwehrarbeit und den schnellen Druck nach vorn, Richtung gegnerisches Tor. Diesen Vorsatz beherzte Diana und lief zu Anfang der 2. Halbzeit einen weiteren Tempogegenstoß. Von da an stand die Abwehr wieder so wie zu Beginn der ersten Halbzeit und man konnte sich auf ein 15:9 durch Mareike – die an diesem Sonntag nicht nur im Tor glänzte sondern die Damen auch tatkräftig auf dem Feld unterstützte- absetzen. Die Gastgeberinnen zeigten im Verlauf des Spieles einen schwachen Drang zum Tor der Damen aus Hand, woraufhin das Schiedsrichtergespann immer öfter das Zeitspiel des TuS Derschlag anzeigen musste.

Während Mareike auf dem Feld austeilte parierte währenddessen Lara (Torhüterin weibl. A-Jugend) 4 von 5 Siebenmetern, was den Damen des TuS Derschlag einen weiteren Dämpfer verpasste. In der gesamten 2. Halbzeit zeigte Lara eine starke Leistung im Tor der Damen und so gewannen die HSG Damen zuletzt mit einem klaren 14:22 Sieg.

Es spielten: Lara Wegner und Mareike Welling im Tor, Diana Brandes 8, Helena Nünning 3, Yvonne Behr, Victoria Ohlig 4, Dana Schäfer 3, Stefanie Berghausen, Lisa Kinzel, Monique Stiel 1, Jana Asselborn 1/1, Alexandra Hantusch 1, Mareike Welling 1

 


Vorbericht

Sonntag 25.10.2015, 16.00 Uhr in der IGP-Halle:

Im ersten Spiel nach der Herbstpause treffen die Hander Damen auf den TuS Derschlag, den aktuell Tabellenletzten der Landesliga.
Die Damen aus Gummersbach sind Neulinge in der Landesliga und aus dem Kreis Oberberg frisch aufgestiegen.

Bisher hat die Mannschaft aus Gummersbach jedes ihrer vier Spiele mit über 10 Toren Rückstand verloren, so dass diese Mannschaft sicherlich auf Wiedergutmachung aus ist, trotzdem geht die HSG Refrath/Hand als Favorit in dieses Spiel.

Die HSG Refrath/ Hand kann soweit aus ihrem vollen Kader schöpfen, lediglich unserer Youngsters aus der A-Jugend Jana, Alex und Lara sind mit ihrer eigenen Mannschaft auswärts in Erftstadt unterwegs. Unserer A-Jugend drücken wir natürlich die Daumen, dass sie weiterhin ihre Tabellenführung verteidigen können.

 

Spielbericht

Zur besten Kaffeezeit um 16 Uhr am Sonntagnachmittag spielten unsere Damen gegen den Tabellenletzten der Landesliga, den TuS Derschlag.

Die Hander Damen legten gegen die junge Mannschaft aus dem Oberbergischen gut los und konnten schnell eine 3:0 Führung herausspielen. Nach sieben Minuten stand es 4:2. „Die Damen aus Derschlag bevorzugen einen langsamen Ball und versuchen am Sonntag ihr gemütliches Ding durchzuziehen“, konstatierte Trainer Oliver Geib. Unsere Damen paßten sich an die langsame Spielweise der oberbergischen Damen an und verpassten somit die Chance sich bereits in der ersten Halbzeit ausreichend abzusetzen.

Dementsprechend heftig war die Reaktion des Trainers in der Halbzeitpause, der seiner Enttäuschung über den lahmen Auftritt der Damen Luft machte und deutliche Worte sprach. Vielleicht daher verlief bei diesem Spiel die zweite Hälfte ganz anders im Gegensatz zu den zweiten Spielhälfter der vorherigen Spiele.

Nach der Halbzeitpause waren unsere Damen wie ausgewechselt und machten endlich Tempo zum gegnerischen Tor. Man meinte, es stände eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz und man merkte leider erst jetzt, daß die deutlich stärkere Mannschaft aus Hand unf Refrath kam und die Tore fielen. Der Trainer stellte die Abwehr auf eine offensivere 5:1 Deckung um.

Die jungen Gäste aus Derschlag kamen mit der nun offensiveren Abwehr nicht klar, so dass die Hander Damen die vielen in der Abwehr eroberten Bälle in schnelle Tempogegenstöße umwandeln konnten. Insbesondere Lisa machte ihrem Spitznamen „Luigi“ wieder mal alle Ehre und rannte einen Tempogegenstoß nach dem anderem. In der zweiten Halbzeit passte bei unseren Mädels dann fast alles, so dass man diese mit 17:6 für sich entscheiden konnte.

Durch den Sieg am Sonntag haben sich die Damen nun auf den 5. Platz in der Landesliga vorgekämpft, aber da ist noch weiter Luft nach oben!

Für die HSG spielten und trafen: Mareike Welling im Tor, Diana Brandes 5, Helena Nünning 5, Lisa Kinzel 4, Dana Schäfer 3/1, Victoria Ohlig 3, Kathrin Nicolai 3, Steffi Berghausen 2, Moni Stiel 2, Yvonne Behr 2, Lena Köster, Jenny Berghausen, Caro Scharr