Kölner Stadtanzeiger vom 12.12.2016

Pressebericht

Landesliga: HSG Refrath/Hand – TV Euenheim 23:18 (9:7). Eine starke Teamleistung sorgte für den Sieg. Über 1:2 (6.) quälten sich die Kontrahenten zum 4:5 (17.) und 7:7 (22.). Dann setzten die Gastgeberinnen zum Zwischensprint an und legten zum Pausenstand vor. Beide Abwehrreihen blieben auch nach der Pause dominant, oft biss sich die HSG die Zähne an der TVE-Deckung aus. Dennoch führten die Bergischen mit 13:8, mussten aber das 14:13 hinnehmen: „Wir haben die Außen besser verteidigt und die Schlüsselspielerinnen der Gäste aus der Begegnung genommen“, berichtet Trainer Oliver Geib. Sein Team nutzte klug die Räume, die sich aufgrund der Manndeckung gegen Diana Brandes boten.

HSG Refrath/Hand: Wegner, Welling; Brandes 5, Nünning, Couwenbergs 1, Asselborn 4, Schopen 2, Tillenkamp, Schäfer 3, Hantusch 1, Behr 1, J. Berghausen 1, Nicolai 4, Derwich.