Spielbericht HSG Refrath-Hand/ PSV Köln 2

Konsequent von Anfang an spielen und sofort durch hohes Tempo mit Torerfolg dem Gegner einen Dämpfer verpassen. So ungefähr war die Ansage von unserem Trainer vor Beginn des Spieles gegen den PSV Köln 2.

Bis ungefähr zur 8. Minute war es jedoch ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen und die durch gute Spielzüge erzielten Tore wurden durch viel Kampf und Tempo aufrecht erhalten.

Die Kölnerinnen setzten sich jedoch zur 10. Minute hin mit 4 Toren ab und wir lagen zum ersten mal an diesem Abend mit mehreren Toren zurück. Trotz unserer Bemühung setzten sich die Kölnerinnen zum zweiten mal mit weiteren 3 Toren zur 20. Minute ab, sodass es kurz vor Ende der 1.Halbzeit 5:10 stand. Obwohl wir uns durch 2 wichtige Tore wieder einbisschen rankämpfen und auf einen Halbzeitstand von 7:11 verkürzen konnten, waren es jedoch noch 4 ganze Tore die uns signalisierten, was für eine Aufholjagd, geprägt durch Durchhaltevermögen und Spielsicherheit, uns in der zweiten Halbzeit zu erwarten hatte.

Durch schnelle Pässe und ein zügiges, sicheres Spiel konnten wir mit viel Mühe auf ein 10:11 aufholen und lagen jetzt nur noch ein Tor zurück. Leider kam es ab der 40. Minute zu einem entscheidenen Wendepunkt im Spiel. PSV Köln 2 zog mit weiteren Toren davon und wir konnten diesen Toren nicht viel entgegensetzten. Der Endstand lag bei einem für jedermann enttäuschendem 15:22.

Trotz 2-maliger guter Aufholjagd in der 2.Halbzeit, haben wir uns durch die letzte Spielphase von ca. 20 min von unserem Ziel abbringen lassen un dies hat uns leider den Sieg gekostet. Um uns selber und allen anderen zu beweisen, dass wir es wesentlich besser können, gibt es noch weitere Rückrundenspiele, in denen wir definitv unsere Torquote aufzubessern haben, einen Funcken mehr Ehrgeiz in das Spiel bringen müssen und unser Können mehr in das Spiel integrieren sollten.

Es spielten: Diana, Maraike, Helena, Kathi, Melina, Jana, Jenny, Steffi, Nina, Dana, Alex, Yvi, Anna