Spielbericht Übach Palenberg – TV Refrath/Hand

Spielbericht

Erstmal das wichtigste. Die Weihnachtsfeier war schön und alle haben sie gut überstanden und waren relativ fit. Wir sind ohne Stau und ziemlich pünktlich in Übach Palenberg an gekommen. Die Halle war eiskalt und ziemlich klein. Wir wärmten  uns gut auf, starteten allerdings ziemlich nervös in die Partie. Technische Fehler auf beiden seiten prägten die erste viertel Stunde. Danach kamen wir besser ins Spiel. Kathi macht ihre Sache als Vorgezoge  ziemlich gut und wir kamen so zu Tempogegenstößen. Auch im gebundenen Spiel lief es ganz gut. Entweder wir kamen zum erfolgreichen Abschluss oder wir bekamen sieben Meter zugesprochen, die Anna auch gegen alle drei gegnerischen Torhüterinnen verwandeln konnte. So konnten wir mit einem fünf Tore Vorsprung in die Pause gehen.
Dann kam die zweite Halbzeit. Entgegen unseres normalen Spiel lief es anfangs noch ganz gut. Nach 45 min führten wir noch mit drei Toren. Danach lief dann irgendwie gar nichts mehr. Übach Palenberg kämpft, wir ließen in der Abwehr nach und trafen vorne das Tor nicht mehr. Die sieben Meter die wir in der ersten Halbzeit zugesprochen kamen, bekamen jetzt die Gegnerinnen. Wir kamen aus der Situation nicht mehr raus und haben uns dann auch relativ schnell aufgegeben. Irgendwie fehlt der Kampfgeist. Schlussendlich haben wir das Ding mit zwei verloren, aber bei 23 Fehlwürfen und 21 technischen Fehlern kann man so ein Spiel nicht gewinnen. Jetzt gilt es daran zu arbeiten um hoffentlich schnell wieder aus diesem Loch raus zukommen. Überzeugend war Anna als sichere sieben Meter Schützin. So spielten und trafen.

Anna (12/10), Dana (4), Kathi (3), Jana (2), Helena, Diana, Laura, Nina ( je 1).

.