Am Sonntag trat das #teamdamen1 im Kölner Vorort an um den nächsten Schritt Richtung Verbandsliga zu gehen.

Das Spiel begann ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften konnte sich groß absetzen und so ergab sich ein offener Schlagabtausch. Jedoch war bereits in den ersten 30 Minuten zu erkennen, dass Mareike Welling einen Sahnetag erwischt hatte. Mehrere 100% entschärfte sie aus der Nah- und Fernwurfzone und den Rest erledigte ihre Abwehr mit viel Beweglichkeit und Aggressivität. 

So trennte man sich zum Pausenpfiff zwar mit 10:9 für den Gastgeber, aber man merkte in der Kabine das es heute nur einen Sieger geben würde. Die Damen wollten die Punkte nicht in fremder Halle liegen lassen.

Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit waren noch ausgeglichen, bis das Team aufdrehte. Mareike entschärfte wieder im Tor und der Rest versenkte den Ball im gegnerischen Tor. So setzte man sich vorentscheidend bis zur 55. Minute zum 17:23 ab. Königsdorf versuchte noch die Punkte mit offener Manndeckung zu behalten, was jedoch nicht gelang. 

Genesungswünsche gehen nach Königsdorf, wo sich wieder eine Spielerin, ohne Fremdeinwirkung, schwer verletzte.

Das #teamdamen1 erwartet jetzt am 29.04. zum nächsten Topspiel in heimischer Halle den CVJM Oberwiehl. Aktuell Platz 2. 
Auch hier haben wir noch eine Rechnung offen und freuen uns schon jetzt auf eine volle Steinbreche um den Gästen einen beherzten Empfang bieten zu können. 

Die Jagd auf Platz 2 ist eröffnet...