TippsInspirationBlog

Einrichtungsstile gibt es viele: Modern, Retro, Vintage, Landhaus, Boho Chic… Jeder Einrichtungsstil hat bestimmte Merkmale, die ihn auszeichnen und die dabei helfen, die eigenen vier Wände stimmig einzurichten. Aber welche Wohnstile gibt es überhaupt und was sind die Besonderheiten? Wir stellen Ihnen die 10 beliebtesten Einrichtungsstile vor und geben Ihnen Tipps, wie Sie diese gekonnt umsetzen!

Einrichtungsstil #1: Modernes Wohnen

Ganz im Hier und Jetzt: Modernes Wohnen zeichnet sich durch zeitlose Eleganz aus, die anders als zum Beispiel der Boho Chic oder der Vintage Stil auf Schnörkel verzichtet. Stattdessen sorgt eine klare Formsprache für optische Hingucker. Zudem sind moderne Möbel flexibel und funktional – passend zu den Anforderungen an moderne Wohnsituationen. So kann beispielsweise auch in kleinen Räumen viel Stauraum entstehen.

Den Modernen Einrichtungsstil können Sie ganz leicht umsetzen. Möbel in Grundtönen, wie Weiß, Grau oder Schwarz, werden mit farbigen Akzenten kombiniert. Statt massiver Schränke kommen intelligente Schranksysteme mit Glastüren und Wohnwände mit vielen offenen Fächern zum Einsatz, die individuell konfigurierbar sind.

Einrichtungsstil #2: Retro Stil

Nostalgisch und traditionsbewusst, das macht den Retro Stil aus. Möbel und Wohnaccessoires orientieren sich an den Formen, Farben und Materialien der 50er und 60er Jahre. Der Nierentisch ist das beste Beispiel für die organischen Formen, die für den Retro Stil typisch sind. Auch Schalenmöbel aus einem Guss findet man im Retro Stil sehr häufig. Hinzu kommt eine bunte Farbvielfalt: Dezente Pastelltöne sind ebenso vertreten, wie knallige Farbtöne. Gerne werden nicht nur in der Mode, sondern auch für Möbel und Heimtextilien grafische und geometrische Muster verwendet.

Haben Sie von früher noch einige Schätze, wie einen Couchtisch oder eine Kommode, zu Hause? Perfekt! Wenn nicht, können Sie auch mit Möbeln von heute den Charme von damals wieder aufleben lassen. Holzelemente, Polstersofas, Cocktailsessel und Wohnaccessoires mit grafischen Mustern zaubern den Retro Stil in Ihre vier Wände.

Einrichtungsstil #3: Vintage Stil

Auch der Vintage Stil eignet sich für Nostalgiker. Allerdings unterscheiden sich die Einrichtungsstile Retro und Vintage deutlich voneinander. Während Retro Möbel durchaus im Möbelhaus zu finden sind und nicht unbedingt von früher stammen müssen, sind Vintage Möbel wirklich alt. Daher sind Vintage Möbel meist Einzelstücke, die bei Sammlern oder Antiquitätenhändlern zu finden sind.

Echte Vintage Fans fügen ihre Einrichtung aus verschiedenen Einzelstücken zusammen. Dann sollte man darauf achten, dass die Möbel eine Gemeinsamkeit haben, etwa Form, Material oder Farbe. Wem der zusammengewürfelte Eindruck nicht gefällt, kann aber auch einfach den Vintage Stil mit einem anderen Einrichtungsstil kombinieren, und nur vereinzelt alte Möbel oder Accessoires nutzen. Am besten eignen sich Möbel in dezenten, hellen Farben und Materialien. Dann kommen die Vintage Klassiker besonders gut zur Geltung.

Einrichtungsstil #4: Landhaus Stil

Der Landhaus Stil ist einer der beliebtesten Einrichtungsstile überhaupt. Kein Wunder, denn der gemütliche, naturverbundene Stil ist einfach herrlich einladend. Viel Holz kommt hier zum Einsatz, kombiniert mit natürlichen Materialien, wie Rattan, Leder, Baumwolle oder Leinen. Auch die Farbtöne strahlen Natürlichkeit aus: Weiß und Brauntöne in allen Schattierungen sind die meistgenutzten Farben.

Passend zu dem ländlichen Charme ist auch die Deko von der Natur inspiriert und hat einen saisonalen Charakter. Im Frühling und Sommer werden Blumen in Kannen oder Keramikvasen arrangiert, Zierkürbisse und Weizen oder Gräser schmücken den Esstisch im Herbst und im Winter ist die Deko mit Tannenzapfen und Tannenzweigen gespickt.

Einrichtungsstil #5: Shabby Chic

Bei Shabby Chic denken viele an abgenutzte Möbel, tun diesem romantischen Einrichtungsstil damit allerdings unrecht. Denn Shabby Chic ist ein gemütlicher Stil, der viel Freiraum für Kreativität und Individualität lässt. Erbstücke müssen wegen ihrer Gebrauchsspuren nicht versteckt werden, sondern werden liebevoll in Szene gesetzt. Pastellige Farben und florale Muster schaffen eine einladende Atmosphäre.

Für den Shabby Chic werden Vintage Möbel verwendet, allerdings nur helle, meist weiß lackierte Möbel, die einen romantischen Charme versprühen. Dazu passt filigrane, gerne auch verspielte Deko. Glas, in Form von Vasen oder Windlichtern, Spiegel und altmodische Kerzenleuchter passen bestens zu diesem Einrichtungsstil.

Einrichtungsstil #6: Boho Chic

Einrichtungsstile entstehen oft aus einem bestimmten Lebensgefühl heraus – so ist es auch beim Boho Chic. Der Begriff „Boho“ steht für „Bohème“, eine Bewegung im 19. Jahrhundert von Künstlern, Philosophen und Schriftstellern gegen das steife Bürgertum. Und das sieht man noch heute! Der Boho Chic ist alles andere als langweilig und karg, hier geben lebendige Farben und sinnliche Formen den Ton an. Möbel verschiedener Stile dürfen gemixt werden, typisch sind dabei die fließenden, weichen Formen.

Das wichtigste bei diesem Einrichtungsstil: Wohnaccessoires und -textilien. Ethnomuster und orientalische Muster, aber auch Motive mit Flora und Fauna sind für den Boho Chic typisch. Was bunt und lebendig wirkt, ist aber nicht einfach chaotisch zusammengewürfelt. Erdige Farbtöne, wie Braun, Beige oder Kaki, schaffen eine ruhige Grundlage für den fröhlichen Mix mit anderen Farben, wie Rot, Sonnenblumengelb oder Türkis. Textilien in Form von Teppichen, Kissen und Wanddeko verleihen diesem Einrichtungsstil seine einladende Gemütlichkeit.

Einrichtungsstil #7: Minimalismus

Weniger ist mehr – wer nach diesem Grundsatz lebt, findet sich im minimalistischen Einrichtungsstil wieder. Minimalistisches Design fokussiert sich auf das Wesentliche. Dementsprechend besitzen die Möbel dieses Einrichtungsstils klare Formen und verzichten größtenteils auf Verzierungen. Passend dazu werden vor allem Weiß, Grau und Schwarz als Farben gewählt. Wer Farbtupfer setzen möchte, gestaltet diese in einer Farbe. Im Wohnzimmer können zum Beispiel ein Sessel und eine Vase in einer knalligen Farbe als Farbakzent dienen.

Einrichtungsstil #8: Skandinavisch Wohnen

Kaum ein Einrichtungsstil ist so beliebt wie der skandinavische Wohnstil. Das liegt nicht zuletzt an der Entspanntheit und Gemütlichkeit, die das skandinavische Wohnen ausmachen. Hier spielt eines eine große Rolle: Licht. Weiße Möbel und helles Holz bestimmen den skandinavischen Stil. Zusätzlich sorgen helle Farben und viele Lichtquellen für ein einladendes Ambiente, auch im Winter. Zitronengelb, Minzgrün, Himmelblau… Farben entspringen der Natur. Für Gemütlichkeit sorgen weiche Textilien, im Winter sind Felle das Highlight beim Kuscheln auf dem Sofa.

Einrichtungsstil #9: Industrial Style

Einer der gefragtesten modernen Einrichtungsstile ist der Industrial Style. Der industrielle Stil erinnert an großzügige Lofts und aufpolierte Fabrikgebäude in New York. Bei den Möbeln kommen viel Stahl, dunkles Holz und Leder in dunklen und erdigen Farbtönen zum Einsatz. Für ein offenes Wohnambiente sorgen Regale und Schränke mit offenen Fächern. Bei den Wohnaccessoires und Leuchten sind Metall und Kupfer ein Must-Have. Große Pendelleuchten und Stehlampen im Fabrik-Stil bringen den industriellen Einrichtungsstil zum Leuchten. Eine Wandgestaltung mit Klinker oder Beton ist besonders beliebt im Industrial Style.

Einrichtungsstil #10: Mediterraner Stil

Sommer, Sonne, Meer… das bringt uns der Mediterrane Einrichtungsstil direkt nach Hause. Möbel und Deko verbreiten durch warme Farben südländischen Flair. Orange, Rot und Braun lassen uns an Urlaub in Italien denken. Farbakzente in Blau, Gelb oder Grün runden die mediterrane Einrichtung ab. Terracotta, Rattan und viel Holz sind die bevorzugten Materialien dieses Einrichtungsstils. Für die Deko werden gerne maritime Motive oder florale Verzierungen genutzt.

Sie möchten passende Möbel und Deko zu Ihrem Lieblings-Einrichtungsstil kaufen? Besuchen Sie unsere Ausstellung vor Ort: