TippsInspirationBlog

Im Bett schlafen und träumen wir ungefähr 24 Jahre unseres Lebens. Das ist auf jeden Fall Grund genug, der Schlafzimmereinrichtung und -dekoration eine besondere Rolle zukommen zu lassen. An diesem persönlichen Rückzugsort möchte man Stress abzubauen, Kraft tanken und Ruhe schöpfen. Mit welchen Möbeln und Designideen kann man dies erreichen? Für ein angenehmes und erholsames Ambiente in Ihrem Schlafgemach haben wir einige Ideen zusammengestellt.

Tipps für eine entspannende Schlafzimmereinrichtung

Im Bett schlafen und träumen wir ungefähr 24 Jahre unseres Lebens. Das ist auf jeden Fall Grund genug, der Schlafzimmereinrichtung und -dekoration eine besondere Rolle zukommen zu lassen. An diesem persönlichen Rückzugsort möchte man Stress abzubauen, Kraft tanken und Ruhe schöpfen. Mit welchen Möbeln und Designideen kann man dies erreichen? Für ein angenehmes und erholsames Ambiente in Ihrem Schlafgemach haben wir einige Ideen zusammengestellt.

Schlafzimmer als Rückzugsort

Das Schlafzimmer sollte ein ruhiger und gemütlicher Raum sein, der Sie zum Träumen einlädt. Weiß lackierte Schlafzimmermöbel zum Beispiel schaffen eine klare Ordnung im Raum und tragen zur Entspannung bei. In Kombination mit Deko-Objekten entsteht ein einmaliges Ambiente. Ebenso sind Holzmöbel ideal für eine geschmackvolle Schlafumgebung.

Die Grundausstattung eines Schlafzimmers besteht meistens aus einem Bett und einem Kleiderschrank. Eine minimalistische Einrichtung wirkt offen und harmonisch. Ein Nachttisch ist optimal, damit Sie Ihre Zeitschriften, Lieblingsbücher oder die Brille immer griffbereit haben. Dinge, die an die Arbeit erinnern, sollten aus dem Schlafzimmer verbannt werden. Schreibtisch, Computer oder Arbeitsunterlagen haben also Hausverbot im Schlafgemach!

Je nach Größe des Schlafzimmers und der Wohnsituation kann die Einrichtung beliebig erweitert werden. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem begehbaren Kleiderschrank?

Das richtige Bett finden

Um Ihre eigene Oase der Entspannung zu schaffen und morgens erholt aufzuwachen, benötigen Sie natürlich ein bequemes Bett. Dabei ist es wichtig, dass das Bett in Matratze und Lattenrost unterteilt ist, um eine ausreichende Belüftung gewährleisten zu können. Natürliche Materialien, sowie Vollholz eignen sich sehr gut für die neue Schlafstätte. Neben den klassischen Polsterbetten sind auch Boxspringbetten eine gute Wahl für eine entspannte Schlafumgebung. Daneben ist auch die richtige Bettposition ausschlaggebend für eine erholsame Nachtruhe. Das Kopfteil des Bettes sollte an einer soliden Wand stehen und auf keinen Fall direkt unter einem Fenster. Neben Komfort sollte auch das Design bestenfalls mit der weiteren Schlafzimmereinrichtung harmonieren, um Ihnen keine Alpträume zu bescheren.

Farbwahl im Schlafzimmer

Bei der Wahl der Wandfarbe ist weiß sehr passend, aber auch zurückhaltende und helle Farben sind angemessen für ein entspannendes Ambiente. Räume in weiß wirken grundsätzlich frisch und ruhig. Akzente können mit gedeckten Farben gesetzt werden. Im Falle von Tapeten sollten nicht zu kräftige Farben oder unruhige Muster abgebildet sein. Ebenso ist eine angemessene Beleuchtung wichtig für eine entspannte Stimmung. Indirektes Licht ist dabei sehr vorteilhaft, da es zu einer entspannenden und wohltuenden Atmosphäre beiträgt. Weiterhin sollte beim Kauf von Bettwäsche auf hochwertige Materialien geachtet werden, um den entsprechenden Komfort nachts zu gewährleisten. Eine gute Wahl ist Baumwolle, Leinen oder Seide. Um den Fokus mehr auf die Möbel und Wanddekoration zu setzen, empfehlen wir unifarbene Bettwäsche.

Deko-Ideen für eine entspannte Schlafumgebung

Bilder und andere Wohnaccessoires lockern das Schlafzimmer auf, sollten aber nicht in zu großer Zahl verwendet werden. Ein Traumfänger sieht schön aus und kann super neben dem Bett aufgehängt werden. Gute Träume gelangen durch das Netz, schlechte Träume werden abgefangen. Weiterhin sind auch Kissen und Kerzen sehr gut geeignet, um eine kuschelige Atmosphäre zu zaubern. Pflanzen sehen nicht nur hübsch aus, sie verbessern auch das Raumklima. Bei wenig Platz eignen sich Hängepflanzen als toller Hingucker. Gelungene Akzente schafft man auch ideal mit einer stylischen Tagesdecke oder einem schönen Wollteppich. Neben klassischer Dekoration für Schlafzimmer können Sie aber auch Bilder aus dem Urlaub in die Gestaltung der Schlafzimmereinrichtung integrieren. Denn wo entspannt man besser als im eigenen Urlaubsfeeling!

Die richtige Schlafumgebung

Unsere Schlafqualität kann durch Licht, die Luftqualität, Geräusche, sowie die Temperatur stark beeinflusst werden. Manche mögen es lieber stockdunkel, die anderen bevorzugen es, Sterne oder das Mondlicht durch die Jalousien zu sehen. Es ist erwiesen, dass wir nachts in völliger Dunkelheit am besten schlafen. Perfekt eignen sich dafür Verdunklungsrollos oder auch lichtundurchlässige Vorhänge. Ansonsten sollte auch elektronisches, künstliches Licht nicht im Schlafzimmer vorhanden sein.

Ein kühles Schlafzimmer mit Temperaturen zwischen 16 und 17 Grad fördert den Schlaf. Für eine gute Luftqualität ist es sinnvoll, vor dem Schlafen die Fenster stoß zu lüften und diese dann wieder zu schließen. Einige Personen schlafen lieber bei geöffnetem Fenster, jedoch je nachdem wo man wohnt, kann Lärm von außerhalb die Schlafqualität beeinflussen. An stark befahrenen Straßen oder Bahnschienen sollte man das Fenster besser schließen, um nicht in einen unruhigen Schlaf zu verfallen.

Letztendlich tragen alle diese Faktoren - von der Einrichtung bis zu den äußeren Umständen ­– zu unserer Schlafqualität bei. Daher ist vor allem eins wichtig - dass wir uns selbst in unserem Schlafgemach wohl fühlen und neue Kraft tanken können.