TippsInspirationBlog

Am ehesten lässt sich der dänische Begriff „Hygge“ mit Gemütlichkeit übersetzen. Aber eigentlich steht hinter dem Begriff ein ganzes Lebensgefühl: Wärme, Geborgenheit und Glücklichsein. Beim Hygge geht es auch darum, die kleinen, positiven Momente des Lebens mehr zu schätzen. Passend zu diesem Lebensgefühl, gibt es auch den Hygge-Einrichtungsstil, der Ihr Zuhause nicht nur gemütlich, sondern zum absoluten Wohlfühlort machen soll.

Wie richtet man sein Zuhause hyggelig ein?

Die Dänen sind eins der glücklichsten Völker der Welt, daher ist es nur sinnvoll, sich etwas von Ihrer Lebensphilosophie und Ihrem Einrichtungsstil abzuschauen. Doch was müssen Sie alles beachten, wenn Sie es bei sich Zuhause hyggelig machen wollen? Wir finden es kommt auf das Gesamtpakt an. Der Hygge-Stil ist ein Zusammenspiel aus verschiedenen Materialien, Möbeln, Wandfarben und der Wohlfühlatmosphäre.

Hygge – Die Farbpalette

Die wohl wichtigste Farbe beim Hygge-Stil ist Weiß. Es muss allerdings kein klinisches Weiß sein, sondern gerne helle Naturtöne wie Creme oder ganz helles Beige. Diese Farben lassen Ihr Zimmer lichtdurchflutet, freundlich und frisch wirken. Gerne werden dazu auch helle Pastelltöne wie Rosé, Vanille oder Minze kombiniert. Sie brauchen allerdings nicht komplett auf dunkle oder knallige Farben zu verzichten, sondern können diese als gezielte Farbakzente einsetzten.

Hygge – Holz

Vor allem helles Holz ist essenziel, wenn man es sich Zuhause hyggelig machen möchte. Ein heller Holzboden zerstört nicht die helle und freundliche Atmosphäre eines Raumes und verleiht im gleichzeitig eine behagliche Holzhütten-Atmosphäre. Auch Holzmöbel eignen sich bestens, wenn Sie sich im Hygge-Stil einrichten wollen.

Hygge – Materialien

Bei den Materialien gilt auch: je natürlicher desto besser. Wolldecken, Plaids oder auch Felle sind gerne erwünscht – dabei liegt es ganz in Ihrer Hand, ob Sie sich für echtes oder künstliches Fell entscheiden. Decken im Allgemeinen sind unverzichtbar für den richtigen Wohlfühlfaktor. Sie können auch mehrere Decken, mit unterschiedlichen Mustern und aus unterschiedlichen Materialien bei sich im Wohn- oder Schlafzimmer auslegen.

Hygge – Möbel

Bei den Möbeln gilt ebenfalls: helles und möglichst natürliches Holz sowie Stoffe. Im Wohnzimmer können Sie sich zum Beispiel für ein Sofa mit einem hellen Stoffbezug und eine Vitrine aus hellem Holz entscheiden. Ein gemütliches Boxspringbett mit hellgrauem Bezug ist wiederum ideal fürs Schlafzimmer geeignet.

Kerzen – Wichtigstes Deko-Element

Was ist gemütlicher – oder auch hyggeliger – als Kerzenschein? Egal, ob man abends gemütlich auf der Couch entspannt oder noch mit Freunden zusammensitzt, Kerzenlicht verleiht dem Raum und der Stimmung eine einzigartige Atmosphäre, in der wir uns gleich viel wohler und heimischer fühlen. Kein Wunder also, dass 25% der Dänen täglich Kerzen anzünden. Meistens sind es sogar mehrere Kerzen oder ganze Kerzenarrangements, die abends das Zuhause vieler Dänen in gemütlichen Kerzenschein hüllen. Besonders Kerzenarrangements aus unterschiedlichen Kerzenarten, -formen und -größen sind sehr beliebt. Einzig die Duftkerzen erfreuen sich bei den Dänen, aufgrund Ihres zumeist künstlichen Dufts, keiner großen Beliebtheit.

Hygge – Mehr als nur ein Einrichtungsstil

Beim Hygge-Stil geht es um mehr als nur einen Einrichtungsstil, Hygge steht für ein glückliches Lebensgefühl, Gemütlichkeit und Wohlbefinden. Es geht auch darum, die perfekte Wohlfühlatmosphäre zu erschaffen, in der man die kleinen Momente des Lebens bewusst genießen kann – ganz egal, ob alleine oder mit seinen Lieben.

Schauen Sie gerne in unserer Boutique vorbei und entdecken Sie gemütliche Wohnaccessoires.