Spielbericht HSG Refrath-Hand/ PSV Köln 2

Niederlage gegen den PSV Köln 2

Das war nichts und das sah aus wie zum Ende der letzten Rückrunde als ich die Mannschaft übernommen habe, so ein ratloser Trainer Bäckmann. Natürlich spielt der lächerliche Spielplan des HVM mit 4 wöchigen Pausen zwischen den Spielen ein Rolle, aber so darf sich eine Mannschaft nicht präsentieren die auf dem zweiten Tabellenplatz steht, so der Trainer weiter.

Die Geschichte des Spieles ist schnell erzählt. Lag man zum Ende des ersten Durchgangs noch mit 8:6 in Schlagdistanz und wollte die Abwehr für den zweiten Durchgang weiter stabilisieren und im Angriff die Bälle einnetzen, so war dies ein so genannter Hasenplan, der gar nicht aufgegangen ist.

Eklatante Abwehr- und Abschlussschwächen prägten das Spiel gegen den Tabellenletzten. Ein Gutes hatte das Ganze. Die kommenden Gegner Königsdorf und Oberwiehl, welche mit Videokamera zum Spiel angereist waren, können sich die Analyse sparen. Das was da am letzten Sonntag gezeigt wurde, hatte nichts mit dem normalen Spiel der Damen zu tun.

Die Damen haben jetzt wieder 4 Wochen Zeit sich auf das nächste Spiel vorzubereiten. Dann geht es am 10.12. gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Königsdorf.

Die Damen stehen immernoch gut in der Tabelle da. Punktgleich mit dem Zweiten Oberwiehl auf dem dritten Rang. Jetzt gilt es sich auf die kommenden schwierigen Aufgaben anständig vorzubereiten und das letzte Spiel schnell vergessen.