HSG Refrath/Hand 1. Damen – TV Euenheim

Spielbericht

HSG Refrath/Hand 1. Damen – TV Euenheim 23:18 (9:7)

Nach zuletzt drei verloren Spielen stand das Spiel der 1.Damen am Sonntag ganz unter dem Motto: „Nichts zu verlieren“. Schon vor Spielbeginn kam die erste freudige Nachricht, da Kathi uns doch unterstützen konnte und nicht arbeiten musste! Da auch Jenny und Yvi wieder von der Partie waren, konnte man mit vollem Kader ins Spiel gehen.

Olli forderte von Beginn an Konzentration und schnelles Spiel. Dies konnte anfänglich nur in der Abwehr umgesetzt werden. Diese stand sicher und ließ mit einer gut aufgelegten Mareike, bis zur Halbzeit nur 7 Tore zu. Im Angriff haperte es mehr. Es dauerte bis zur 5. Minute, ehe die vorhandenen Lücken genutzt werden konnte und das erste Hander Tor durch Kathi fiel. Durch eine Manndeckung für Diana taten sich immer wieder Lücken in der Euenheimer Abwehr auf, die aber nicht immer genutzt wurden. So dauerte es bis zum 8:7 durch Nina, ehe wir das erste Mal in Führung gehen konnten. Allerdings sollte diese Führung auch bis zum Ende nicht mehr abgegeben werden. In der 23. Minute konnte dann das zweite freudige Ereignis gefeiert werden, da auch Yvi nach 4- monatiger Pause wieder ins Spielgeschehen eingriff und direkt ein Tor erzielte. Mit einer 9:7- Führung ging es in die Kabine.

In der Halbzeitpause beschloss man direkt mit Tempo weiter zu spielen, um eine Vorentscheidung herbei zu führen. Dies gelang bis zum 13:8 durch Jäna auch gut. Dann allerdings kam die momentan typische Phase und Euenheim konnte bis auf 18:17 verkürzen. Allerdings ließ man sich dieses Mal davon nicht beirren und kämpfte weiter. Auch die offene Manndeckung zum Ende hin konnte dem Sieg nichts mehr anhaben, so dass die 2 Punkte in Hand blieben. Eine geschlossene Mannschaftsleistung und eine gute kämpferische Leistung bescherten uns das dritte freudige Ereignis und einen Endstand von 23:18.

Fazit: Endlich wieder 2 Punkte – Damit können wir uns gut in die Winterpause verabschieden, alle Wehwehchen auskurieren und die Weihnachtstage genießen, um im neuen Jahr mit voller Mannschaftsstärke wieder anzugreifen!

Es spielten und trafen: Mareike Welling, Lara Wegner(Tor), Diana Brandes (5), Helena Nünning, Melina Couwenbergs (1), Jana Asselborn (4/2), Nina Schopen (2), Laura Tillenkamp, Dana Schäfer (3), Alex Hantusch (1), Yvi Behr (1), Anna Derwich (1), Jenny Berghausen (1), Kathrin Nicolai (4)